Neues Investitionsdebakel bei der Primarschule Dänikon-Hüttikon?

Nach der 1.5 Millionen teuren Investition in die Tagesstrukturen, die nun statt wie versprochen kostendeckend, ein jährliches, vom Steuerzahler zu tragendes, Defizit von 60'000 Franken erwirtschaften, präsentiert die Schulpflege nun schon das nächste Millionen Vorhaben. An der Schulgemeindeversammlung vom 7. Dezember wird für die Sanierung der Aussenanlage ein Baukredit in einer ersten Tranche über 1.5 mio Franken vorgelegt. Das ursprünglich noch von der Schulpflege in der alten Besetzung initierte Vorhaben wirft viele Fragen auf. Nebst berechtigtem Sanierungsbedarf, wirkt das Gesamtpaket unverhältnismässig und wenig durchdacht. Entstanden ohne Projektierungskredit, fehlt es an Varianten und Gegenofferten, wichtige Elemente, wie zum Beispiel die ausserschulische Nutzung der Anlage, sind nicht berücksichtigt. Es erstaunt, dass die Schulpflege nun versucht, das Vorhaben gegen die Empfehlung der RPK und der Gemeinderäte beider Gemeinden durchzupauken, auf die Argumente an der Schulgemeindeversammlung darf man gespannt sein.
Christian Lucek

Aktuell

Parolen zum 24.September 2017
Parolen

Gemeindewahlen 2018:
Sind Sie interessiert an einem Gemeindeamt? Melden Sie sich an:
www.ochsentour.ch


antistau